Diese Pressemitteilung wurde am Donnerstag, 26. Juli 2018 in der Kategorie Polizei Presse von München Presse veröffentlicht.
Pressebericht vom 26.07.2018
Pressemitteilung Polizei München
Polizei München - Bericht des Tages
Bereits im August letzten Jahres fielen einem 51-jährigen Münchner ungewöhnliche Geldabhebungen auf dem Konto seines 80-jährigen dement kranken Vaters auf. Auf Nachfrage Anfang diesen Jahres gab sein Vater an, dass seine Putzfrau, die in unregelmäßigen Abständen zum Putzen kommt, nicht nur Lohn für ihre Arbeit als Putzfrau fordert, sondern auch immer wieder Notlagen schildert, die nur finanziell gelöst werden können.

Sein Vater unterstützte die Frau mit bislang mehreren Tausend Euro.

Der Sohn erstattete im Juni 2018 Anzeige wegen Betrugs gegen Unbekannt.

Am Montag, 23.07.2018, vermeldete der 80-Jährige, dass seine Putzfrau ihn wieder aufsuchen wollte. Sein Sohn begab sich daher ebenfalls zur Wohnung seines Vaters, wo er „Marianne“ antraf. Auf Nachfrage zu ihrer Besoldung floh „Marianne“ aus der Wohnung, konnte aber durch einen zufällig in der Umgebung ermittelnden Beamten der Kriminalpolizei in der Bodenseestraße gestellt und festgenommen werden.

Bei der Tatverdächtigen handelt es sich um eine 47-jährige Österreicherin.

Sie machte im Rahmen der Sachbearbeitung keinerlei Angaben.

Die Tatverdächtige führte mehrere Hundert Euro und Schweizer Franken mit sich. Nach Prüfung der Haftfrage beim Ermittlungsrichter wurde sie von der Staatsanwaltschaft aus nach Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten wieder entlassen.

Die Ermittlung zur Herkunft des Geldes und zu vermutlich weiteren Geschädigten dauern an und werden von dem zuständigen Fachkommissariat geleitet.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Weitere Polzeiberichte des Tages





Topthemen auf Presseportal München